Eigenbluttherapie

Viele Erkrankungen kann der Organismus allein durch seine natürlichen Abwehrkräfte überwinden. Doch manchmal benötigt der Körper einen Anstoß damit die eigene Heilkraft wieder in Gang kommt, und da hat die Eigenbluttherapie inzwischen einen festen Platz in der Naturheilpraxis. Sie zählt zur unspezifischen Reiztherapie. Durch die Injektion einer kleinen Menge körpereigenem Blut wird ein Reiz gesetzt der die Selbstregulierung des Organismus wieder in Gang bringt. An der Einstichstelle entstehen lokale gewollte Entzündungsvorgänge und diese zeigen sich systemisch mit einer Wirkung auf das vegetative Nervensystem. Mit der Eigenbluttherapie lässt sich so gerade zur Winterzeit das Immunsystem stimulieren und die körpereigene Abwehrkraft steigern. Aber auch andere Erkrankungen die mit dem Immunsystem zu tun haben wie z.B. Allergien lassen sich durch diese Behandlung lindern oder heilen.

Eigenblutbehandlung, der Ablauf

Nach einer eingehenden Untersuchung und Anamnese entnehme ich eine kleine Menge Blut aus der Vene. Das entnommene Blut wird dann entweder unverändert oder mit homöopathischen Wirkstoffen versetzt und unter die Haut oder in den Gesäßmuskel zurückgespritzt. Der Körper sieht dieses Blut, da es von außen kommt, als „fremd“ an und löst eine gewollte Immunreaktion aus, die die eigenen Abwehrkräfte wieder stimuliert. In der Regel werden in immer länger werdenden Abständen 5 – 15 Behandlungen durchgeführt.

Die Eigenblutbehandlung ist meist sehr gut verträglich, Sie sollten allerdings mit einer Erstverschlechterung in den ersten Tagen rechnen. Dies ist eine normale Reaktion und zeigt dass die Behandlung anschlägt, danach dürfen Sie mit einer zügigen Besserung der Beschwerden rechnen.

Die Eigenblutbehandlung bietet sich an bei

[pink_box]

  • Abwehrschwäche
  • Allergien
  • Asthma bronchiale
  • Slutbildungsstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • Hauterkrankungen (Ekzeme, Neurodermitis)
  • Infektionen
  • Mykosen
  • Rekonvaleszenz (Erholung nach schwerer Erkrankung)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Gelenksentzündungen
  • chronische Gelenkserkrankungen
  • Wechseljahresbeschwerden

Oft wird die Eigenbluttherapie auch begleitend zu anderen Therapieverfahren angewendet, wenn das Immunsystem reguliert werden soll.
[/pink_box]

Hier Termin vereinbaren
Oder rufen Sie mich an unter 0152 2964 1893 | Per E-Mail: praxis@christina-frey.de